Was bedeutet Leasing und wie geht das mit den Steuern in Deutschland?

Leasing ist eine Sonderform der Miete. Beim E-Bike kann der Arbeitgeber der Leasingnehmer sein und zahlt die monatlichen Raten. Dann überlässt er das Fahrzeug an seine(n) MitarbeiterIn. Diese müssen den geldwerten Vorteil versteuern – mit der sog. 1% Regel - also 1% des Bruttolistenpreises werden monatlich durch den Arbeitnehmer der Lohnsteuer unterworfen. Der Arbeitgeber kann die Leasingraten als Betriebsausgaben geltend machen. Durch Einsparungen bei Steuern und Lohnnebenkosten kann der Anschaffungspreis um bis zu 40% reduziert werden.

Bei der Gehaltsumwandlung verzichtet der/die MitarbeiterIn auf einen Teil des vertraglichen Arbeitsentgelts in Höhe der Gesamtrate je Monat für den Zeitraum der Überlassung des E-Bikes. Statt des Gehaltes in bar erhält der Mitarbeiter sein Gehalt in Gegenstand der Überlassung eines Fahrrads. Da der Sachlohn der Höhe nach aber nicht mit der Leasingrate bemessen, sondern pauschal nach der sogenannten 1 %-Methode versteuert wird, entsteht ein Steuervorteil, der die Umwandlung für Arbeitgeber und Arbeitnehmer attraktiv macht. Diese Gehaltsumwandlung ist im PKW-Bereich seit vielen Jahren üblich.

Jetzt wird´s interessant oder? Hier sind unsere Leasingpartner mit den Vorteilsrechnern:

 

Was sind die Vorteile beim Bike-Leasing?

  • 1% Regelung nutzen
  • private Nutzung erlaubt
  • eigene Liquidität geschont
  • planbare Ausgaben
  • keine Bilanzierung der Anschaffung
  • hohes Einsparpotential verglichen mit dem Barkauf
  • Förderung der Gesundheit
  • geringe Parkplatzkosten
  • keine Treibstoffkosten
  • Beitrag zum aktiven Umweltschutz
  • Versicherungsschutz integriert ohne Selbstbeteiligung
  • Versicherung erweiterbar sogar auf Verschleißteile
  • freie Markenwahl
  • rechtssicheres Vertragswerk
  • große E-Bike-Auswahl in unserem Onlineshop und digitale Anträge ohne Papier

 

Versicherungsleistungen zum Vorteil des Arbeitgebers

  • namhafter Versicherer ERGO
  • übernimmt bei Kündigung die Beiträge
  • übernimmt bei längerer Krankheit (Lohnfortzahlung durch KK)
  • übernimmt bei Tod des Arbeitnehmers

 

Wie hoch sind die Kosten?

Diese hängen natürlich von Ihren individuellen Wünschen, also dem Kaufpreis des E-Bikes ab. Bei der Gehaltsumwandlung least der Arbeitgeber das E-Bike und überlässt es seinem Arbeitnehmer, der die Leasingrate aus seinem Bruttogehalt zahlt. Möchte der Arbeitgeber den Arbeitnehmer zusätzlich motivieren, kann er das E-Bike den Arbeitnehmern auch kostenlos überlassen. Ebenso denkbar sind Mischvarianten. Hier gehts zu den Rechnern der verschiedenen Anbieter

 

Welches Zubehör kann mit geleast werden?

Jede Menge an Zubehör für E-Bikes kann mit dazu bestellt und geleast werden:

  • Beleuchtung
  • Flaschenhalter
  • Gepäckträger
  • Kindersitz inkl. Kupplung
  • Korb
  • Klingel
  • Pedale
  • Display
  • Rückspiegel
  • E-Gangschaltung z.B. DI2 Shimano
  • Schloss
  • Schutzblech
  • Fahrradtaschen am Rad befestigt
  • Navi
  • Ersatzakkus

Diese Ausstattung kann nicht im Leasing eingepreist werden:

  • Bekleidung
  • Brille
  • Schuhe
  • Anhänger
  • Helm
  • Pumpe
  • Flasche
  • Werkzeug

 

Haben Sie noch Fragen?

Wir stehen per Telefon unter +49 8033 978 9020, per Mail unter info@e-bikes4you.com oder direkt in unseren Geschäftsstellen in Kiefersfelden oder Kufstein für Rückfragen gerne zur Verfügung.